Zur Startseite
Ölkühler für Getriebe???

Beitrag von didi       19.01.2002   00:00
Das Automatikgetriebe von meinem Dodge Grand Caravan Bj.94 scheint den Geist aufzugeben!
Scüteln, ruckel und Kupplungsgestank.
Kann man ein Getriebe reparieren oder ist ein Austausch fällig?
Was bring ein Zusatzkühler im Getriebeölstrom?
Bitte schreibt etwas zum Thema wenn ihr irgendwelche Erfahrungen oder Tips habt.
Danke
Gruß
Didi

Antwort von Meines       19.01.2002   00:00
Hallo Didi natürlich kann man ein Getriebe reparieren(lassen).Wenn möglich,lass es gleich verstärken!Ölkühler ist sinnvoll,bei anhängerbetrieb oder schneller Autobahnfahrt eigentlich zwingend notwendig!!!Ich habe sowol im Cherokee als auch im Ford Econoline Getriebeölkühler drinn.Lt.Werkstatt bei Anhängerbetrieb unbedingt erforderlich.
Mfg Meines

Antwort von Bad^ty       12.03.2002   00:00
Ich habe eine Oelwanne mit 3 Litern mehr Inhalt und Kühlerrippen von B&M bei KTS.de gekauft. Zusaätzlich ist ein Automatenoelkühler sinnvoll, denn vor Allem im Anhänger betrieb steigen die Temps ins unendliche.

Antwort von Stefan       18.06.2004   11:48
Habe eben mein Getriebe zwangsläufig revidiert (103'000 km), zusätzlich noch einen 2.Ölkühler einbauen lassen (4600.-) da ich oft 1500 kg am haken habe.
Zusätzlich musste ich letzte Woche noch den Klimakompressor wechseln (1700.-) was nun den Wert des Dodge Caravan hoffentlich erheblich steigert resp. ich hoffe dass dieser weitere 7 1/2 Jahre hält!!

Stef



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--