Zur Startseite
Camaro Benzinpumpe

Beitrag von Skywalker       04.02.2003   10:15
Ich glaub' ich werd verrückt....
Camaro Z28 1998, 57'000km. Vor zwei Tagen auf Autobahn, Benzinpumpe ausgestiegen. Preis eines solchen Ersatzteils: CHF 1800.00!!!!! Dazu kommt: Zum Auswechseln muss Hinterachse, Benzintank, Auspuff, usw. ausgebaut werden. Aufwand gemäss Chevrolet: 12 Std.!!!!
Seit 35 Jahren Ami-Fän - muss mir das wohl gründlich neu überdenken. This really sucks!

Antwort von JT       05.02.2003   11:00
Hey Skywalker,
Diese Reparatur kann ev. normal sein. Ich finde aber 12 Stunden ein bisschen überrissen. Meistens hauen Dich die Garagen über's Ohr, wenn sie finden, Du bist zu jung oder zu naive um Autoreparaturen zu verstehen. Frag einfach eine andere Garage an.
#1 ist aber, dass Du herausfindest ob wirklich die Benzinpumpe kaputt ist.
Falls Du selber reparieren kannst:
Eine Benzinpumpe in den USA kostet ca. us$350 (V8 Motor) (für einen V8 GM#25319351, und für einen V6 GM#25178846) rechne ungefär $80 für Versand und Zoll und einen Faktor von ca. 3mal bis 6 mal. Für einen Faktor 3x ca. Sfr.1300. Für Sfr.1800 macht die Garage sicherlich noch einen Sfr.500 Gewinn nur auf der Pumpe.
Einbau: Die Pumpe produziert einen Hochdruck von ca. 40PSI für die Einspritzung. Falls Sie noch schaufelt(Ton), kannst Du sie ja mal vor der Einspritzung (vorsich Verletzgefahr!) abhängen und für eine Minute in einen Kübel pumpen lassen. Du soltest sicherlich ein paar liter erhalten (siehe Handbuch) Falls nicht, ist sie wirklich kaputt.
Nun sehr wahrscheinlich sitzt die Pumpe gleich unter der Sending Unit(Niveau Fühler im Tank) welcher ev. nach Handbuch auch ausgewechselt werden sollte (ich sehe aber dies nicht ein). Eigentlich keine grosse Sache, es scheint aber, dass man nicht richtig Zugang hat und den ganzen Tank ein bischen runterlassen muss. Wo sehr wahrscheinlich auch die Auspuffanlage im Weg ist. Dies kannst Du ev. aber selber rausfinden indem Du mal unters Auto liegst.
In der CH gibts verschiedene Händler für die Pumpe wie z.B. # Corvette-Trading AG,Farbhofstr. 20. Tel.432 72 33 in Zürich.


Antwort von Marco       05.02.2003   22:15
98er mit 57'000 km! Da glaube ich kaum, dass die Benzinpumpe schon kaputt ist. Sehr warscheinlich ist der Benzinfilter verstopft, welcher innen am Chassis unter der Beifahrertüre ist. Wechsle den mal aus. Ev. ist auch ein Stecker locker oder ausgesteckt. Vorallem, falls du in letzter Zeit eine Reparatur in der Nähe von der Benzinpumpe hattest. Es kann aber auch an einem Sensor oder am Benzinpumpenrelais sein. Oder vielleicht auch nur die Sicherung. Check das mal alles. Falls nicht, dann kannst du auch versuchen die Benzinpumpe auseinanderzuschrauben und zu reinigen.

Antwort von Skywalker       06.02.2003   17:42
Ich möchte JT und Marco herzlich für Eure Ausführungen danken. Habe inzwischen mit Freund (hat eigene Garage) Benzinpumpe ausgebaut und es scheint wirklich, dass dieses Teil den Geist aufgegeben hat (kein Ton, kein Wank). Sicherung und Relais wurde davor überprüft. Der Preis stammt vom offiziellen CH-Importeur für Chevy Erstatzteile.
Auf jeden Fall sind mir Eure Hinweise sehr hilfreich. Nochmals vielen Dank.

Antwort von ex_chevy_fahrer       16.05.2003   20:16
hallo skywalker

hatte ebenfalls einen chevy blazer, jg. 97. bei 58000 km war der alternator hinüber, bei 61000 die benzinpumpe. ebenfalls auf der autobahn. scheint eben doch so, als würden die amis vorwiegend müll produzieren. es nützt eben nichts, wenn der motor unkaputtbar ist, dafür alle anbauteile dauernd aussteigen.

ich für meinen teil bin wieder auf alte mercedes umgestiegen. die fahre ich jeweils ohne probleme, gerade mal öl, benzin und mal bremsbeläge, damit hat es sich dann.

trotzdem viel glück mit deinem wagen.



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--