Zur Startseite
Hummer

Beitrag von Matthias Meier       22.06.2004   22:10
Hallo allerseits.
Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Militärgeländewagen vom Typ Hummer zuzulegen und wollte mal bei euch nachhorchen ob schon jemand Erfahrungen mit sowas hat. Sprich: wo erhalte ich solche Fahrzeuge in den USA und was sind die Kosten? In Deutschland wollen Importeuere so runde 30.000 Euro haben, das ist mir ehrlich gesagt ein bissl zuviel.
Danke schonmal im Vorraus
Matthias

Antwort von Dave       27.06.2004   12:20
Von welchem Modell spichst Du, dem originalen Army Hummer I oder vom "strassentauglichen" kleineren Hummer II?.

Beim Hummer I musst Du unbedingt auf die Auflagen des Strassenverkehrsamts (TÜV resp. MFK) achten. Breite, Gewicht, Beleuchtung und Bremsen entsprechen nicht den Vorschriften für eine erfolgreiche Homologisierung. Ferner gilt es die Abgasvorschriften (Russpartikel) zu beachten.
In der Schweiz soll die Rüstungsfirma Mowag in Kreuzlingen schon H1 in Verkehr gesetzt haben. Allerdings kann ich nicht sagen, ob dies eine exklusive Immatrikulation für die Armee war, oder auch für den Privatverkehr zulässig ist. Ich würde mal direkt bei der Firma anfragen. Hier der Link:
http://www.mowag.ch/Index.html

Beim Hummer II, der "Strassenversion", wirst Du bezüglich Typenprüfung keine Probleme haben, da der Wagen (als Benziner oder auch Diesel) offiziell anerkannt und verkauft wird. Allerdings bezweifle ich, dass Du zum jetztigen Zeitpunkt schon einen Gebrauchtwagen findest, der Deine Preislimite nicht übersteigt.

Trotzdem viel Glück & weiterhin gute Fahrt!

Antwort von Matthias Meier       28.06.2004   00:09
Den Original Militär Hummer meine ich. Kein Zivilfahrzeug mit unnötigem Schnickschnack darin. Was die Breite angeht so dürfte das doch kein Problem sein. Ich meine...das Teil ist vielleicht 2.30 breit und LKW´s dürfen 2.55 haben.

Die Mowag Seite hab ich mir mal angesehen, ist auf jedenfall interessant. Vielleicht wissen die wo in den USA Militärhummer verkauft werden.

Danke jedenfalls mal
Matthias

Antwort von pädi       22.01.2005   17:12
ich evt. ein bisschen spät doch wer weiss, ...

1. , es gibt keinen diesel H2.

2. es ist kein problem einen H1 vorzuführen, egal ob zivil oder militär version.

wie kann das gewicht ein erfolgreiche vorführung beeinflussen?? einen militär H1 hat nur 1880Kg, also weniger als manche jeeps auf unseren strassen. der zivile H1 mit bis zu 2900Kg kann man ja notfalls als schwerer personenwagen einlösen..

beleuchtung, wahnsinns aufwand!! 2 externe scheinwerfer montieren, blinker dran, mitblinkende standlichter umrüsten, der wahnsinn!! ( ca. 2h aufwand und 180.- für alles)

Matthias, falls du immer noch auf der suche bist, mail mich mal an, hab schon mehrere hummer (nur H1) in den verkehr gesetzt

pädi



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--