Zur Startseite
Fragen zum Kauf/Import eines US-Oldtimers

Beitrag von Schraubi       28.01.2006   22:57
Alex,
Du machst Dir viel zu sehr Sorgen um Import und Vorführen. Dein grösstes Problem ist es überhaupt einen 67er Shelby GT500 zu finden, vermutlich möchtest Du diesen nur in einer bestimmten Farbe und max. Km Stand, etc. Diese Suche kann ein Leben lang dauern. Somit wundert es mich, dass Dich ein paar Telefonate und 3 Formulare ausfüllen für Import und Vorführen zurückschrecken sollten. Ich nehme mal an Du kannst Englisch - ein Muss für eine solche Suche. Falls nicht, dann viel Glück bei der Suche. Hast Du trotztem einen gefunden, dann gibt es viele CH Firmen (vorallem Garagen, welche Amis verkaufen) aber auch private (einer hat sich gerade ins Gästebuch eingeschrieben), welche Dir alles abnehmen - natürlich für eine happige Prämie, die ev. bis zu 10'000 Fr. ausmachen kann (ohne Reparaturen). Falls Du das Auto von einer USA Reise mitbringst, organisier eine komplete "Title History" vom Department of Transportation vom jeweiligen Staate. Somit kann eigentlich jede CH-Autowerkstatt Dein Liebling ohne Papier-Probleme vorführen. Für genauere Details helfe ich Dir gerne weiter.

Antwort von Rölu       11.01.2015   14:16
Hallo zusammen
ich kam vor kurzem an einen Dodge B200 doch das wahr leider schon alles.... der Dodge wurde vor ca. 22jahren in die Schweiz geholt und weder verzollt noch eingelöst und geprüft... dieses Fahrzeug ist immer noch papierlos, aber dies soll sich ändern. kann mir von euch jemanden helfen, denn ich brauche einen Titel aus der USA (Missouri)doch leider kann ich zu wenig englisch. ich wahr schon bei denen auf der Homepage, doch irgendwie eine stufe zu hoch für mich.



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--