Zur Startseite
Batterie

Beitrag von Rolf       01.01.2009   12:05
Hallo, euch allen ein gutes neues Jahr
Meine Frage, ich habe einen Cougar 69er, mit Blower B&M Roots 162. Ich hatte vorher eine Optima GelBatterie die aber leider den Geist aufgegeben hat. In der Not kaufte ich eine handelsübliche 74Ah Batterie. So wie ich das nun sehe reicht mir diese Batterie nicht, Start Schwierigkeiten. Wenn der Wagen eine gewisse Zeit steht ist die Batterie am Ende. Alternator Ladung ist ok. Ich möchte nun eine Optima Gel Batterie einbauen mit 80Ah. Mein Katze braucht viel Power zum Starten ausserdem habe ich 20W-40 Motorenöl. Seit ich diese Batterie eingebaut habe gibts Probleme. Der Wagen rupft hatte auch schon zahlreiche Fehlzündungen, installiert ist eine elektronische Jakobs Zündanlage. Hat die Spannung einen Einfluss auf meine Zündanlage?? Danke für die Hilfe oder Anregungen. Viele Grüsse Rolf.

Antwort von Peter       03.01.2009   14:05
Bin zwar kein Autoelektriker, aber ich bezweifle, dass die (Batterie-)Spannung einen Einfluss haben sollte. Mit einer 80Ah oder noch grösserer Batterie bist Du sicher gut bedient. Erfahrungsgemäss bezieht der Anlasser beim Starten den Saft aus der Batterie. Sobald dann der Motor läuft und der Alternator seine Leistung bringt, wird die Batterie als solches nicht mehr benötigt. Lediglich weitere Stromkonsumenten wie Radio, Klimaanlage, Heizung, Heckscheibenheizung, Licht, Fensterheber etc. werden noch von der Batterie bedient, wenn die eigentliche Leistung der Lichtmaschine nicht mehr ausreicht. Stimmen die Zündungszeitpunkte/-Intervalle/-Reihenfolge? Überprüfe auch mal den Zündverteiler. Gruss



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--