Zur Startseite
Veteraneneintrag ein Widerspruch in sich?

Beitrag von Thomas Schumacher       02.01.2010   23:15
Hallo Zusammen.

Als ich im Oktober mit meinem ´79er Chevy Malibu Classic zur MFK musste, bekam der Chevy auf Grund der optischen Mängel (Gebrauchsspuren, ein paar kleinere Kratzer, usw.) den Veteraneneintrag nicht.
Ein etwas tieferer Kratzer auf der Heckklappe viel besonders ins Auge des Prüfers.
Um diesen Mangel beseitigen zu lassen, müsste dort gespachtelt und um einen Farbunterschied zu vermeiden die gesamte Heckklappe lackiert werden.
Das gilt ebenso für den Kotflügel vorne links und die Beifahrertür.
Damit würde aber einiges vom Original-Lack "verschwinden", bzw. überlackiert.
Aus meiner Sicht würde dann zu viel vom Original-Lack verschwinden.
Das würde bedeuten, weniger Original-Lack bringt den Veteraneneintrag und ein paar Kratzer verhindern ihn.
Wo ist da die Logik?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüsse
Thomas

Antwort von carlito       04.01.2010   18:56
Salüe...eventuell mit airbrushtechnik versuchen.Da sollte auch für die kleinen eingriffe im orginalton was zu machen sein.

Antwort von Beat       08.01.2010   14:46
Geh nochmals hin und bespreche das mit dem Chef.
Die spinnen in letzter Zeit auf der MFK



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--