Zur Startseite
Grand Cherokee 5.2 Tuning

Beitrag von Mammut       24.10.2001   00:00
Habe einen Grand Cherokee 5.2 Bj. 1997; 212 PS. Die Höchstgeschw. ist bei 200 km/h eingetragen. Er regelt jedoch bei mir erst bei ca. 220 km/h ab. Kann das sein? Gibt es hier Unterschiede in der Motorleistung oder liegt das an der Ungenauigkeit des Tachos?

Wer kennt sich mit Chip-Tuning für dieses Modell aus? Kann er durch Optimierung der Einspritzung, etc. den Benzinverbrauch verringern?
Lohnt sich dies, was die Leistungssteigerung anbelangt?

Welche Tuning alternativen gibt es - wer hat Erfahrungen damit gemacht?

Antwort von WeWa       24.10.2001   00:00
Hallo

Also das mit dem Chip-Tuning würde ich lassen, da es bei Benziner beinahe nichts bringt (weniger als 10 PS) und das zu einem Preis von ca 1000 Fr.. Nur die Dieselfahrzeuge können davon richtig profitieren (oft eine Leistungsteigerung von über 15-20%). Ich habe mich eben auch dafür interssiert und musste mir das von eineigen Spezis sagen lassen.

Gruss WeWa
http://www.wewa.com

Antwort von WeWa       24.10.2001   00:00
Wegen dem Abregeln. Es werden meisstens nur Autos geschw.mässig abgeregelt, die sehr schnell fahren (ca. 250 und mehr) da die Motorenleistung diese Ggeschw. übertrifft. In Deinem Fall werden aber die Touren des Motors geregelt, damit dein Motor keinen Schaden nimmt. 10-20 Km/h zuviel auf dem Dacho ist bei 200km/h und mehr normal. Sie sind ungenau.
http://www.wewa.com



wenn Ihr Büro
in Bewegung ist...




Werben auf USCC




IT + Internet Service




US-Car Bücher



© 1995 - 2018
US Car Club of Switzerland
--